Vereinsstatut

Der Verein "Österreichisches Zentrum für psychologische Gesundheitsförderung im Schulbereich - ÖZPGS" hat seinen Sitz in Wien und erstreckt seine Tätigkeit auf ganz Österreich.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse stehenden Aufgaben zur psychologischen Gesundheitsförderung. Die Erfüllung dieser Aufgaben erfolgt in enger Abstimmung und Kooperation mit anderen öffentlichen Diensten im Schulbereich, insbesondere der Schulpsychologie-Bildungsberatung.

Der Vereinszweck soll durch folgende ideelle und materielle Mittel erreicht werden.

Als ideelle Mittel dienen insbesondere:

  1. Die Mitarbeit bei Initiativen und Projekten der Schulpsychologie-Bildungsberatung im Bereich psychologische Gesundheitsförderung einschließlich psychologische Prävention.
  2. Die Unterstützung von Schulen bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingskindern und –jugendlichen.
  3. Die psychologische Beratung und Behandlung von Schülerinnen und Schülern, Eltern/Erziehungsberechtigten und Lehrkräften bei Fragen von Gewalt in enger Abstimmung mit dem schulpsychologischen Dienst.
  4. Die Mitwirkung bei Initiativen der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung im Bereich der psychologischen Gesundheitsförderung einschließlich psychologischer Prävention.
  5. Die Erarbeitung und Durchführung von Fortbildungsprogrammen im Bereich der psychologischen Gesundheitsförderung einschließlich psychologischer Prävention für Beraterinnen und Berater im Schulwesen.

Die erforderlichen materiellen Mittel sollen durch Spenden, Förderungen, vertragliche Leistungen und sonstige Zuwendungen, die in finanziellen oder Sachleistungen bestehen können, von ordentlichen oder fördernden Mitgliedern, wie auch von Dritten aufgebracht werden.

Ordentliche Mitglieder des Vereins sind der Bund, vertreten durch das für das Schulwesen zuständige Bundesministerium sowie der Verein „KulturKontaktAustria“.